South Harbour

städtebaulich- landschaftsarchitektonischer Realisierungswettbewerb 2012, Ankauf

Die räumliche Großzügigkeit des Areals ist der erhaltenswerte Luxus des South Harbours in Helsinki. Ein rhythmisches Zusammenspiel von wenigen, präzise gesetzten Orten sensibilisiert den Hafenbesucher für die sinnliche Weite des Hafens. Die robuste Einfachheit des neu gestalteten Freiraums ermöglicht dem Besucher eine Vielzahl von unterschiedlichen Aneignungen.

Die räumliche Struktur des Areals bewahrt bewusst die örtlichen Charakteristika des Hafens und strebt nach dessen nachhaltiger Entwicklung. Eine robuste und nach Bedarf veränderbare Möblierung erzeugt zusätzlich eine große Vielfalt an Atmosphären und Aktivitäten und akzentuiert die poetische Weitläufigkeit der Freiraumgestaltung. Umsichtig proportionierte Räume und mit Bedacht gewählte Materialien, fördern zusätzlich die sinnliche Wahrnehmung des South Harbours in Helsinki.

Auftraggeber:
— City of Helsinki
Architekt:
— Wessendorf+Leifheit, Berlin
Landschaftsarchitekten:
— Atelier Loidl, Berlin
Nutzung:
— Kultur, Gewerbe, Wohnen
Fläche:
— 23 ha